Über Uns

Anschrift

Piercing by

Beatrice Framboise

beatriceframboise@gmx.ch

 

 

Nach 20 Jahren in meinem Piercing und Tattoostudio Rue de Framboise bin ich seit Mai 2019 wieder als  Wander-Piercerin unterwegs, man trifft mich immernoch regelmässig im Tattoostudio Warana Ink in Bülach, wo zuvor mein Rue de Framboise war. 

 

 

Schmerz, Ekstase , purer

Wahnsinn.

Anmut, Zauber, Last und Lust.

Sind das noch Tattoos

oder ist das schon Kunst?

Sind das noch Piercings oder schon Pretiosen?

 

Körperkunst und Bodyschmuck Rue de Framboise.

 

Aus Liebe zur geschmückten Haut stechen und sticheln wir   Bilder seit 1998 .

Piercings zieren mit Edelmetall den nackten Körper.

  • 1997 wurde im Herzen vom Zürcher Niederdorf unser erster Shop eröffnet,
  • 2004-2010 die Filiale im Glattzentrum Wallisellen.
  • 2010 im Walliseller Ortskern.
  • 2015 in Bülach
  • 2016 Schliessung von Niederdorf und Wallisellen
  • aktuell sind wir nur noch in Bülach in unserer Tattoo und Piercing Oase.

Der Umgang mit Nadel,

Schmuck , Maschine und Farbe ist uns in Fleisch und Blut übergegangen,

jahrzehntelange Erfahrung und Liebe zum Handwerk machen uns aus.

Das wir dabei dem Zeitgeist regelmässig am Puls nehmen,

versteht sich von selbst.

Sonst würden Künstler wie Nik Skrade, Nate Drew , Markus Blanchard etc. nicht immer wieder für unsere Kunden in die Schweiz reisen

und ihr Händchen für Realistic 

Fantasy, Traditional und Japanes beweisen.

Wir selbst sind spezialisiert auf traditional Tattoo-Arbeiten, Maori- Themen,Realistic, Trash Polka

Dot Work, Letters und Scripts.Schmetterling, Blumen allerArt.

Was das Herz begehrt !

 

LASST DIE FARBEN SPRECHEN!

 



Die Geschichte der Rue:


..aus Liebe zur geschmückten Haut, stechen und sticheln wir seit über 20 Jahren Bilder in die Haut und zieren mit Edelmetall den nackten Körper..

  • 1997 wurde im Herzen vom Zürcher Niederdorf unser erster Shop eröffnet,
  • 2004-2010 die Filiale im Glattzentrum Wallisellen.
  • 2010 im Walliseller Ortskern.
  • 2015 dann im schönen Bülach ( Sechtbachhaus ), das bis zum heutigen Tage unsere RueDeFramboise ist.